Archiv für die Kategorie ‘Allgemein’

HR Impulstage

Freitag, 18. März 2016

HR Impulstage

MAWA ausgezeichnet mit dem Großen Preis des Mittelstands

Montag, 12. Oktober 2015

Über 5.000 Unternehmen haben sich beworben, 353 Unternehmen hat die Jury genauer
unter die Lupe genommen, 13 haben gewonnen. Die Oskar-Patzelt-Stiftung hat die MAWA
GmbH auf ihrer Gala in Würzburg Ende September als Preisträger beim Wettbewerb des
Deutschen Mittelstands ausgezeichnet.

Würzburg, 26.09.2015 In seiner Laudatio betont Dr. Helfried Schmidt, Vorstand der Oskar-
Patzelt-Stiftung, die gelebte Eigenverantwortung der mittelständischen Unternehmer in
Deutschland sowie die Bedeutung dieser unternehmerischen Eigenverantwortung für die
existenzielle Sicherheit der Region und der Gesellschaft.

Spontan ergänzt Michaela Schenk, Geschäftsführende Gesellschafterin der MAWA GmbH:
„Mittelstand und gelebte Eigenverantwortung sind aber auch die Mitarbeiter, die sich den
Großen Preis des Mittelstands genauso verdient haben. Der eigene Anspruch dieser
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie ihre Motivation ermöglichen erst die Gesamtleis-
tung der MAWA. Sie verantworten die Qualität der Produktion, sie leisten den Service in der
Zusammenarbeit mit den Kunden – und sie sind die besten Markenbotschafter der Marke
MAWA: qualitätsbewusst, persönlich, mit ausgezeichneter Expertise.“

Download der kompletten Pressemitteilung

Pressemitteilung – Auszeichnung von mittelständigen Unternehmen für den Großen Preis des Mittelstandes 2015

Sonntag, 11. Oktober 2015

Download Pressemitteilung Preisträger

Auszeichnung von mittelständigen Unternehmen für den Großen Preis des Mittelstandes
2015 der Servicestelle der Oskar-Patzelt-Stiftung in Nürnberg
Aus den fast 500 Unternehmen, die von der Servicestelle der Oskar-Patzelt-Stiftung
betreut werden, wurden sieben Unternehmen am 26.9. in Würzburg als Favoriten bzw.
Preisträger ausgezeichnet. Dies ist eine besondere Leistung dieser Unternehmen.

Favoriten:

  • Max Heimerl Bau GmbH, Schönthal
  • Scheugenpflug AG, Anlagen- und Maschinenbau, Neustadt a.d. Donau
  • Nasdo GmbH, Schwabach, IT-Dienstleister

Preisträger:

  • ASAG Holding, Gaimersheim, Automobilzulieferer
  • MAWA, Pfaffenhofen, Bügelhersteller
  • Scherdel, Marktredwitz, Technische Feder/Metallumformung
  • OPED, Valley, Medizintechnik

Wir sind sehr stolz, dass diese Unternehmen auf die Bühne gebeten und ausgezeichnet
wurden. Wenn Sie nachlesen möchten, was diese Unternehmen auszeichnet:
http://www.mittelstandspreis.com/wettbewerb/auszeichnungsliste/bayern/
Einigen Unternehmen aus dem Betreuungskreis der Servicestelle sind für die
Auszeichnung als Premier am 7.11.2015 in Berlin vorgeschlagen:

  • Pollin Electronic GmbH, Pförring
  • Xerabit GmbH, Unterföhring
  • K&S Anlagenbau, Lengenwang
  • Hans Geiger Formenbau, Nürnberg
  • BRUDER Spielwaren, Fürth
  • Der Beck GmbH, Erlangen
  • HORSCH Maschinen GmbH, Cham
  • Stangl & Co Präzisionstechnik, Weiding
  • Rollenladen Braun, Weiding
  • Gemeinde Niederwinkling, Schwarzach

Diesen Unternehmen drücken wir die Daumen und wünschen viel Erfolg.

Ansprechpartner:
Klaus Petersen, Tel: 0911-5288730,
mittelstandspreis@ub-petersen.de, Internet: www.mittelstandspreis.com

Unternehmerfrühstück in Wolnzach: Projektmanagement für Geschäftsführer

Sonntag, 11. Oktober 2015

Die Rolle und Aufgaben von Geschäftsführern bei der erfolgreichen Abwicklung von Projekten ist nicht zu unterschätzen und oft unklar. Besonders die Trennung der Rolle von Auftraggeber / Controlling und Projektleitung führt in der Praxis oftmals zu erheblichen Verwerfungen und in der Folge auch zu Gefährdung des Projekterfolges.

Der Vortrag in Pfaffenhofen vor fast 90 Unternehmern beschäftigt sich mit diesem Thema und mit Lösungen.

Rekord-Teilnehmerzahl bei KUS-Unternehmerfrühstück in Wolnzach

Der Fachvortrag widmet sich schwerpunktmäßig folgenden Aspekten:

  • Die Ausgangssituation: Wie schafft man eine gute Übersicht über den Stand der Projekte im Unternehmen – und damit die Möglichkeit einer funktionierenden Steuerung.
  • Von der Idee zum Projektstart: „Sag mir wie ein Projekt startet und ich sage dir, wie es endet!“ Der Umgang mit Unsicherheit beim Starten von Projekten.
  • Erfolgsfaktoren für erfolgreiche Projekte im Mittelstand: Spielregeln der Zusammenarbeit und Mindeststandards als Grundlagen für erfolgreiche Projekte.
  • Projekte lenken, Ergebnisse nutzbar machen: Die Projektlenkung aus Sicht des Auftraggebers. Warum ein gutes Projektmarketing wertvoll ist.

Beitrag in Hallertau Info: Unternehmerfrühstück mit Projektmanagement

Beitrag im Donaukurier: „Killen Sie Projekte, die keinen Nutzen bringen“

Großer Preis des Mittelstands – Shortlist

Sonntag, 05. Juli 2015

Weitere Beiträge zum „Großen Preis des Mittelstandes“.

Kleiderbügelhersteller MAWA auf der Shortlist

Großer Preis des Mittelstands – Verleihung in Pfaffenhofen

Sonntag, 05. Juli 2015

Verleihung der Juryurkunden des Mittelstandspreises in Pfaffenhofen.

Donaukurrier: Vier Unternehmen mit dabei

KUS – Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm

Großer Preis des Mittelstands – Überreichung Juryurkunden – Unternehmen der Metropolregion Nürnberg

Sonntag, 05. Juli 2015

Ehrungen von Mittelständlern gibt es viele. Eine besondere ist die Überreichung der Juryurkunden an ca. 50 ausgewählte Mittelständler. Hier ist die Übersicht über die Unternehmen: Die Unternehmerinnen und Unternehmer freuten sich über diese Auszeichnung, die die Chance beinhaltet, zu den Preisträgern zu gehören.

Am 18.6. fand in Nürnberg diese Veranstaltung statt. Gastgeber war das Unternehmen Möbel Fischer, ein erfolgreich in der Region angesiedeltes Unternehmen.

Thematisch wurde das Thema „Ehrenwerter Kaufmann und der Mittelstand“ in den Vordergrund gestellt. Hr. Baumbach von der IHK stellte den Unternehmern die Grundsätze des „Ehrbaren Kaufmanns“ und ihre moderne Ausprägung (CSR, Nachhaltigkeit, Coporate Govenance) vor und Hr. Kolb von QRC Group (www.qrc-group.com) sprach über Veränderungen der Personalarbeit in Unternehmen, z.B. Individualisierung der Karriereentwicklung, Profilierung der Arbeitgebermarke etc.

Teilnehmer und Sponsoren freuten sich über die entspannte Atmosphäre, über die interessanten Gespräche mit einander und über das hervorragende Catering der Lebenshilfe und „Der Beck“.

Empfänger der Juryurkunden

Großer Preis des Mittelstands auf Meister.de

Beitrag aus Rednitzhembach – Gemeinde in der Jurystufe

Image_232 Image_150 Image_070

Schon erledigt? Seit 2013 ist die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz Pflicht

Samstag, 12. Juli 2014

Hintergrund ist die enorme Zunahme von Krankenständen und Ausfallszeiten aufgrund von psychischen Fehlbeanspruchungen. Für betroffene Mitarbeiter sind Stress, Burn-Out und Depressionen oft kaum noch zu bewältigen. Die resultierenden Kosten belasten sowohl die Unternehmen als auch die Allgemeinheit und sind auf Dauer nicht länger finanzierbar.

Die Politik hat darauf reagiert und im Oktober 2013 die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen verpflichtend im Arbeitsschutzgesetz vorgeschrieben. Was Sie über das Thema wissen sollten und warum ein Seminar sinnvoll ist.

Der Ansatz meines Kollegen und Unternehmensberaters Tim Sturm (www.b-more.at) zielt einerseits auf die Prävention und andererseits auf die Früherkennung von Belastungsfaktoren, schwierigen Arbeitsbedingungen sowie dysfunktionalen Eigenschaften von Arbeitsaufgaben. Sturms Lösung ist vielfach im betrieblichen Alltag erprobt und erfüllt selbstverständlich die gesetzlichen Normen.

Im Herbst veranstalten wir in Nürnberg gemeinsam einen Workshop für Unternehmen, die der Gesundheitsvorsorge ihrer Mitarbeiter einen hohen Stellenwert einräumen und sich über die Gefährdungsbeurteilung informieren wollen. Der Workshop liefert ein solides Basiswissen über das Thema, zeigt mögliche Vorgehensweisen im Überblick und bietet konkrete Anleitungen zur Durchführung des Prozesses der Gefährdungsbeurteilung in Ihrem Unternehmen. Zusätzlich lernen Sie Maßnahmen zur Vermeidung der Erkrankung Ihrer Mitarbeiter kennen.

Informationen zum Workshop Gefährungsbeurteilung

Allgemeine Informationen zur Gefährdungsbeurteilung

Veranstaltung „Großer Preis des Mittelstandes“ in Nürnberg

Samstag, 12. Juli 2014

Der „Große Preis des Mittelstandes“ ist eine der renommiertesten Wirtschaftspreise in Deutschland. In diesem Jahr feiert er sein 20. Jubiläum. In Nürnberg fand am 2. Juni eine große Veranstaltung zur Verleihung der Juryurkunden an Unternehmen aus der Metropolregion Nürnberg statt. Die Unternehmensberatung Petersen führte in ihrer Funktion als Servicestelle der Oskar-Patzelt-Stiftung in der Metropolregion Nürnberg diese Veranstaltung durch. Wenn Sie mehr über den Preis wissen wollen: www.mittelstandspreis.com und über die Veranstaltung.

Metropolregion Nürnberg feiert erfolgreiche Teilnehmer am

Preis_Mittelstand_2014 (332)  Preis_Mittelstand_2014 (167)   Preis_Mittelstand_2014 

Komplexität managen

Donnerstag, 10. Juli 2014

Das Wort „Komplexität“ ist derzeit eines der meist verwendeten Wörter, wenn es um Beschreibung von Situationen, Aufgaben und Zielen geht. Gleichzeitig ist festzustellen, dass die Beteiligten immer weniger mit diesen komplexen Situationen und Aufgaben zu Recht kommen. Zum Beispiel ist Handeln in komplexen Realitäten für viele Entscheider gekennzeichnet durch ständig neue Probleme und Schwierigkeiten, durch Misserfolge, Pannen und Enttäuschungen. Aber wie damit umgehen?

Das liegt an dem Charakter der Komplexität. Nicht die Auflösung von Komplexität ist erfolgreich, sondern das Management. Sich also zu befähigen, die Vielzahl der Abhängigkeiten und der Handeln zu steuern.

Lernen Sie im Seminar:

  • Komplexe Situationen, Ziele und Aufgabenstellungen aus dem betrieblichen Alltag effizient zu analysieren und Entscheidungen zu treffen
  • Souverän mit komplexen Abhängigkeiten und Anforderungen im betrieblichen Alltag umzugehen
  • Geeignete Methoden sinnvoll für den Umgang mit Komplexität anzuwenden
  • Persönliche und analytische Fähigkeiten weiter zu entwickeln
  • Erfahrungen in Teams anzuwenden und Mitarbeiter weiter zu entwickeln

Das Seminar eignet sich auch als Inhouseveranstaltung. Wenn Sie mehr wissen wollen, wenden Sie sich bitte an kontakt@ub-petersen.de.